Praxis Logopädie Herne

*************************Aktueller Bericht der WAZ: Stottern soll kein Tabu sein *************************

Herzlich willkommen

Liebe Patienten, ich begrüße Sie auf der Webseite meiner logopädischen Praxis

Als staatlich anerkannte Logopädin behandle ich alle Störungsbilder von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen bei Erwachsenen und Kindern. Sollte es sich im Rahmen der Behandlung als notwendig erweisen, gehören auch Hausbesuche zu meinem Leistungsumfang.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Behandlungstermine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich sind.

Ich freue mich auf Sie,

Christina Jost-Köhler
Logopädin

Leistungsspektrum

  • Diagnostik - Untersuchung und Befunderhebung
  • Beratung
  • Therapie/Behandlung
  • Vorträge
  • Workshops - z.B. für Lehrerkollegien zur Optimierung der stimmlichen Grundlagen
  • Stimm- / Sprechtraining - z.B. für Menschen in Sprechberufen, die ihre Stimme schulen wollen
  • Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenhäusern
  • Zusammenarbeit mit Kindergärten
  • Zusammenarbeit mit Schulen
  • Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit in Bochum

Anfahrt

Adresse
Düngelstr. 70 44623 Herne
Telefon
02323 3974648
E-Mail
info@logopaedieherne.de
Route anzeigen

Öffnungszeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Junge und Handpuppe
Junge und Seifenblasen
Junge flüstert

Meldungen Rund um die Gesundheit

2016-08-29 18:42:00
Homöopathische Therapien sollen auf den PrüfstandBerlin – Nach dem Tod mehrerer Patienten in einer alternativen Krebsklinik am Niederrhein werden Forderungen laut, homöopathische Therapien auf den Prüfstand zu stellen und über die Erstattungsfähigkeit nachzudenken. Die Argumentationen gerieten völlig ... Deutsches Ärzteblatt
2016-08-29 18:39:00
Politik bremst die Akademisierung der GesundheitsberufeBerlin/Düsseldorf – Die Akademisierung der Gesundheitsberufe wird zum Streitthema: Die Gesundheitsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Barbara Steffens (Bündnis 90/Grüne) und die Hochschule Fresenius als Trägerin von Studiengängen kritisieren die ... Deutsches Ärzteblatt