Praxis Logopädie Herne

*************************Aktueller Bericht der WAZ: Stottern soll kein Tabu sein *************************

Herzlich willkommen

Liebe Patienten, ich begrüße Sie auf der Webseite meiner logopädischen Praxis

Als staatlich anerkannte Logopädin behandle ich alle Störungsbilder von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen bei Erwachsenen und Kindern. Sollte es sich im Rahmen der Behandlung als notwendig erweisen, gehören auch Hausbesuche zu meinem Leistungsumfang.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Behandlungstermine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich sind.

Ich freue mich auf Sie,

Christina Jost-Köhler
Logopädin

Leistungsspektrum

  • Diagnostik - Untersuchung und Befunderhebung
  • Beratung
  • Therapie/Behandlung
  • Vorträge
  • Workshops - z.B. für Lehrerkollegien zur Optimierung der stimmlichen Grundlagen
  • Stimm- / Sprechtraining - z.B. für Menschen in Sprechberufen, die ihre Stimme schulen wollen
  • Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenhäusern
  • Zusammenarbeit mit Kindergärten
  • Zusammenarbeit mit Schulen
  • Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit in Bochum

Anfahrt

Adresse
Düngelstr. 70 44623 Herne
Telefon
02323 3974648
E-Mail
info@logopaedieherne.de
Route anzeigen

Öffnungszeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Junge und Handpuppe
Junge und Seifenblasen
Junge flüstert

Meldungen Rund um die Gesundheit

2017-04-21 19:10:00
Elektronische Patientenakte: Bertelsmann fordert BundesinstitutBerlin – Seit Jahren machen sich Wissenschaftler, Krankenhäuser und andere Akteure darüber Gedanken, wie eine elektronische Patientenakte (eEPA) den Weg ins Gesundheitswesen findet – und was sie leisten können muss. Innerhalb weniger Tage gibt es nun zwei ... Deutsches Ärzteblatt
2017-04-21 17:49:00
Gröhe für Reiseimpfung auf KassenkostenBerlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) setzt sich dafür ein, dass die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten auch weiterhin Reiseschutzimpfungen bezahlen dürfen. Wie das Magazin Focus berichtet, hatte der Rechnungsprüfungsausschuss ... Deutsches Ärzteblatt